Brexit – Teil-1

Was wird bei einem Brexit passieren ?

Grundsätzlich muss man beim Brexit zwischen einem „Deal Brexit“ und einem „No-Deal Brexit” unterscheiden.

Deal-Brexit

Beim Brexit mit einem Austrittsabkommen wird es eine Übergangsphase bis zum 31.12.2020 geben. Während dieser Phase bliebe der Status Quo des Vereinigten Königreiches erhalten und es würde im EU-Binnenmarkt und in der EU-Zollunion verbleiben. Daraus folgt dass das Vereinigte Königreich in dieser Phase weiterhin wie eine EU-Mitgliedsstaat behandelt werden würde.

Für Betriebe die im Vereinigten Königreich tätig sind bedeutet das bis Ende 2020 folgendes:

  • Der Export würde reibungslos weiterhin funktionieren
  • Neue Zollformalitäten würden noch nicht schlagend werden
  • Der Austausch von Fachkräften würde weiterhin ungehindert funktionieren

No-Deal-Brexit

Beim No-Deal Brexit kommt es zu einem ungeregelten Austritt. Großbritannien würde über Nacht den EU-Binnenmarkt und die EU-Zollunion verlassen. Dies hätte zur Folge, dass das Vereinigte Königreich ab diesem Zeitpunkt als Drittland zu behandeln wäre. Handelspolitisch betrachtet würden die Bestimmungen der WTO wieder schlagend werden.

Für Unternehmer die in Großbritannien tätig sind bedeutet das dann:

  • Das EU-Recht tritt außer Kraft
  • Großbritannien ist als Drittland zu behandeln

Fazit

Den reibungslosen Handel, wie wir ihn bisher kennen, wird es nicht mehr geben. Dass dies zu wesentlichen Auswirkungen für Unternehmer beider Seiten führen wird, liegt auf der Hand. Die Frage die wir uns stellen müssen, ist jene, welche Bereiche des Wirtschaftslebens davon denn nun alle betroffen sein werden und wie wir uns auf diese Veränderungen vorbereiten können.

Auf folgende Bereiche wird der Brexit wesentliche Auswirkungen haben:

  • Warenverkehr
  • Gewerbliche Schutzrechte
  • Zertifizierungen
  • Steuern
  • Investitionsschutz
  • Finanzdienstleistungen
  • Versicherungen
  • Personal
  • Vertragsgestaltung
  • Transport

In dieser „Brexit – Blog-Post-Serie“ werde ich versuchen die einzelnen Aspekte für Unternehmer etwas zu beleuchten.